Verlauf dich nicht – lebe einfach und bewusst

Ein Buch für mehr Selbstfürsorge und Klarheit

„Verlauf dich nicht“ möchte ein Wegweiser für ein einfaches und bewusstes Leben im Alltag sein. In diesem Buch geht es um Themen wie Selbstfürsorge, Einfachheit und Klarheit. Und um den Überfluss unserer Gesellschaft. Die Texte sind eine Einladung, das Leben auf verschiedenen Ebenen aufzuräumen und wieder mehr auf die eigenen Bedürfnisse zu achten.

Inhalt

Ein Handbuch fürs Herz

Wir laufen Gefahr, im Überfluss und in der Informationsflut unserer Zeit unterzugehen und uns selbst aus den Augen zu verlieren.

Dabei liegt der Schlüssel zum Glück – allem Wohlstand und Fortschritt zum Trotz – noch immer in den kleinen Dingen oder manchmal nur im veränderten Blickwinkel.

„Verlauf dich nicht“ soll ein Wegweiser für ein einfaches und bewusstes Leben im Alltag sein. 
Die Texte sind wie gute Schuhe, in denen man zufrieden durchs Leben läuft.

Selbstfürsorge Buch Verlauf dich nicht

Information

Taschenbuch
Preis € 9.95
Zzgl. Versandkosten: (D) € 1.60 / Buch | ab insgesamt 3 Büchern kostenlos
ISBN: 978-3-00-058493-0
134 Seiten

Ein Blick ins Buch

Leseprobe

Reduziere // warum ein einfaches Leben das Leben vereinfacht

Vollgestopfte Schränke, ein ständig vibrierendes Smartphone und ein überfülltes E-Mail-Konto. Eine Anrufliste, die auf meine Rückrufe wartet, ein Bücherregal, das an eine Bibliothek erinnert und Berge von Klamotten, die für drei Leben reichen. Wenn ich zwei Punkte meiner To-Do-Liste abgehakt habe, sind längst vier neue hinzugekommen. Hilfe!

Dass sich die Papiere auf meinem Schreibtisch nicht nur auf einem Stapel stapeln, sondern sich schon die Stapel stapeln, ist nur ein äußerliches Sinnbild für meine innere Welt. In mir drin sieht es oft genauso voll und unaufgeräumt­ aus.
Aber zum Glück sieht das keiner …
Da mache ich die Schranktüren einfach zu und strahle nach außen Gelassenheit, Zufriedenheit und ein aufgeräumtes Leben aus. So einfach ist das, vielmehr: so einfach könnte es sein, wenn unser modernes Leben weniger komplex wäre.

Dabei ist längst nicht alles schlecht – der Fortschritt ist ein Geschenk, wenn man mit diesem umzugehen weiß und sich mit zu viel Geschenkband nicht die Luft zum Atmen nimmt.

Ich jedenfalls wünsche mir manchmal, diesen modernen Wahnsinn einfach auszuschalten.
Klick – und alles ist mal still.
Die nicht endenden Gedanken mit eingeschlossen.
Klick – und alles ist mit einer simplen Bewegung in den Papierkorb verschoben.
Einfach mal Ruhe, einfach mal nichts
– vielleicht mal nur ich?
Kann ich das noch?
Kann ich das aushalten?

(…)

Seit der Rückkehr aus Südamerika bedeutet Minimalismus für mich, mein hochkomplexes, stets durchgetaktetes Leben bewusst zu vereinfachen. Nur weil alles möglich ist, muss ich nicht alles Mögliche möglich machen.
Es gilt, die unendlichen Optionen willentlich zu begrenzen.

Minimalismus in Zeiten des Überflusses bedeutet bewusstes Entsagen und eine Zeit lang nur für die Unerreichbarkeit erreichbar zu sein. Wenn ich schon nicht verreise, dann darf zumindest mein Handy in den Flugmodus.

Bei sich sein – das ist ganz leicht und scheint doch so schwer: Smartphone aus, offline sein, die Tür schließen – und sich dann mal allein in der Welt fühlen. Nicht in Kontakt mit allen, die sich auf dem Globus verteilen und doch mit im Wohnzimmer sitzen.
Nein! Ich will mich mal wieder atmen hören. Und hören, ob da tief in mir drin noch jemand spricht.

Minimalismus bedeutet auch, mal zehn Sekunden an nichts zu denken. Einfachheit passiert nicht nur auf materieller Ebene – Minimalismus beginnt im Kopf.

Es gilt, die Stille wieder hören zu lernen und auf die eigene Intuition zu vertrauen. Das haben viele in einer Welt voller Termine und Ratgeber verlernt.
Man denkt immer, das gehe nicht.
Dabei geht es doch.
Man muss es nur tun:
Sich raus aus dem Strom bewegen und ans Ufer setzen
– erst dann ist man wirklich im Fluss.

Schau doch mal von dort aus zu, wie alle um ihr Leben schwimmen, obwohl das ruhige Ufer so nahe ist.

Auch bei uns, inmitten des Wohlstands, der so viele spannende Möglichkeiten anspült, hat sich der Kern des Lebens nicht verändert: Das Leben selbst lebt immer noch vom Atmen, von der Liebe, von der Ruhe und der Nahrung.
Also atme, liebe, ruhe und nähre dich gut, damit dein Körper, dein Geist und deine Seele noch lange am Ufer sitzen und das Leben bewundern und es leben können.
Das Leben ist einfach.
Wir sind es, die es komplex machen.
Also lebe es einfach.

(…)

Stimmen von Leser*innen

Hallo Johanna,
ich habe kürzlich Dein Buch „Verlauf Dich Nicht“ in die Hände bekommen und möchte mich dafür bedanken, dass Du ein so hervorragendes Buch geschrieben hast.
Nicht zuletzt deshalb, weil es ohne „Blablabla“ auskommt.
Kurz knapp und auf den Punkt.

Thilo

Bin beeindruckt von dem Inhalt, klare, verständliche Formulierungen, den Zeitgeist gut getroffen. Bin eine Leserin von fast 80 Jahren und habe gestaunt, wie eine so junge Frau solche Lebenserfahrungen und -einstellungen haben kann.

Waldtraut

Dein Schreibstil und Deine Themen berühren mich.

Kornelia

Sie haben einen tollen Schreibstil und erfrischende Schilderungen bereichern und stoßen zum Nachdenken an. Mir gefällt Ihre Leichtigkeit mit Gehalt - so möchte ich es mal ausdrücken.

Daniela

Wolfgang

Die Texte des Buches basieren auf Artikeln von mir, die auf dem Online-Blog mymonk erschienen sind. Sie vermitteln wissenschaftlich­ fundierte Erkenntnisse emotional verpackt und geben Anregungen für mehr Selbstfürsorge und ein einfaches und zufriedenes Leben. Hinweise, warum man manchmal stolpert und kleine Hilfen, wie man wieder aufsteht und besser weitergeht, damit es besser weitergeht. Die Texte sind wie gute Schuhe, in denen man einfach und bewusst durchs Leben läuft.

19.08_SyltEnVogue

2019.08_SyltEnVogue


2018.08_Sylter Rundschau


Auszug aus einem Interview mit dem Sylt Fräulein

Wovon handelt das Buch „Verlauf dich nicht“?

Im Vorwort schreibe ich, dass ich gelernt habe, „dass es einfach ist, sich über das große Ganze zu echauffieren und sehr schwer, sein eigenes kleines Leben aufgeräumt zu halten.“ Es geht also darum, sein eigenes kleines Leben auf den verschiedenen Ebenen aufzuräumen, das „Weniger-ist-mehr“ zu leben und für sich zu erkennen, wie zufrieden es macht.
„Verlauf dich nicht“ ist wahrscheinlich mein persönliches Stück Südamerika in Deutschland. Das Buch gibt Ideen, um in unserer komplexen und schnelllebigen Zeit ein einfaches, bewusstes Leben zu führen. Obwohl das ganz leicht sein müsste, empfinde ich es als sehr schwierig. Man muss sich immer wieder daran erinnern.

Gedankenbilder: Karten mit Zitaten aus meinen Büchern

Bestellen

Ich veröffentliche meine Bücher im Selbstverlag. Das bedeutet, dass ich alles – vom ersten Buchstaben, über das Design, die Organisation des Drucks in einer kleinen Druckerei nahe meiner Heimatstadt Melsungen bis hin zum Vertrieb – selbst und mit viel Leidenschaft mache.
Jedes Buch geht durch meine Hände. Gern schreibe ich eine Widmung für dich oder die beschenkte Person ins Buch. Das kannst du mir im Bestellformular mitteilen.

Jetzt bestellen über: