Skip to content
Digital Detox im Urlaub

Digital Detox im Urlaub

3 Minuten Lesezeit

Digital Detox im Urlaub: In einer schnellen Welt voller Termine, Fristen und Möglichkeiten wächst die Sehnsucht nach Ruhe, Langsamkeit und Besinnung auf das Wesentliche. Offline gehen, das Hier und Jetzt genießen und auftanken – in einer digitalisierten Welt wird das scheinbar immer seltener. Und selbst im Urlaub fällt das Abschalten schwer.

Ab in den Urlaub und auf zum nächsten WLAN-Netz

Endlich Urlaub. Endlich Sylt. Die Fahrt über den Hindenburgdamm lässt den Alltag auf dem Festland zurück – wäre da nicht das Büro in der Hosentasche, das den Urlauber zurück in den Alltag ruft. Das Smartphone blinkt und vibriert und reißt uns ungefragt aus Gesprächen, Sonnenuntergängen oder Rotweingläsern.
Die Welt hinter den Displays ist rücksichtslos entgrenzend und verführerisch verlockend zugleich – und wir sind immer on.
Herausfordernd.
Denn Abschalten geht so nicht.
Und Auftanken auch nicht.

Digital Detox im Urlaub: „Ich bin dann mal weg …“

Geht das noch? Oder: Geht’s noch?
„Wie ist das WLAN-Passwort?“, lautet oft die erste Frage der angereisten Gäste. Bleibt die Verbindung in den kommenden Urlaubstagen für kurze Zeit weg, bricht fast Panik aus.

Es ist scheinbar schwierig für uns geworden, der restlichen Welt für wenige Stunden oder Tage mal abhanden zu kommen und zugleich ohne Zugriff auf andere Realitäten zu sein. Das erschwert es, ganz im Augenblick zu sein. Diesen zu erleben, ohne ihn festhalten oder virtuell teilen zu wollen.

Doch wenn wir das Smartphone ständig zwischen die Welt und unsere Augen halten und uns vor Augen halten, dass wir jederzeit aus der Gegenwart gerissen werden könnten, stellen wir fest, wie selten wir uns vollkommen auf das Hier und Jetzt einlassen.

Von FOMO zu JOMO

JOMO, Joy of Missing Out, nennt sich die Gegenbewegung zu FOMO, Fear of Missing Out, der Angst, etwas zu verpassen.
Das Smartphone lässt uns jederzeit in verschiedene Realitäten eintauchen, während sich unsere analoge Wirklichkeit in ein paar Pixel auflöst. Aufgrund der Angst, etwas zu verpassen, sind wir überall und nirgends. Wir bekommen scheinbar alles mit und verpassen doch das Wertvollste: Den gegenwärtigen Augenblick. Wenn das passiert, bleiben wir unbefriedigt zurück.

Es ist ein subtiles Gefühl, das nach mehr fordert, weil das Erlebte an uns vorbeirauscht und nicht in uns hinein sickert und uns von innen belebt.
Echtes Glück entsteht aus Präsenz. Echtes Glück sind Momente, die wir achtsam gesammelt haben. Dieses Glück kann man nicht greifen und daher nimmt man es auch nicht im Urlaubsgepäck mit nach Hause, sondern in sich selbst.

Urlaub heißt Pause machen – auch von der Erreichbarkeit

Mit ständiger Erreichbarkeit und dem selbst gewählten Griff zum Smartphone erschöpfen wir über kurz oder lang unsere Ressourcen.
Wir brauchen Pausen – und zwar echte Pausen.
Zeiten, in denen wir unser Gehirn nicht weiterhin mit Reizen befeuern, sondern es gewissermaßen im Leerlauf rollen lassen. Wir können nur produktiv und kreativ sein, wenn wir auch mal nichts tun. Wenn wir mal nicht erreichbar sind und uns nicht ablenken sondern von außen ins Innen kommen – also bei uns selbst ankommen und dort auch eine Zeitlang bleiben.

Digital Detox im Urlaub – einfach abschalten

Smartphone aus, dem Alltag den Rücken kehren und über die Insel wandern. Einfach stehen und auf das Meer blicken. Einfach gehen und auf sich selbst schauen. Mit allen Sinnen wahrnehmen. Die Gedanken beobachten und ruhiger werden lassen. Bei sich ankommen. Das entschleunigt.
Wer so Urlaub macht und die Unerreichbarkeit neu schätzen lernt, vertieft den Erholungsfaktor um ein Vielfaches. Dafür braucht man nicht viel. Im Gegenteil: Weniger ist mehr.

Digital Detox ist wahrer Luxus

Um wirklich abschalten zu können, sollten wir es wörtlich nehmen: Wir müssen abschalten.
Erst mit einer neuen digitalen Balance erschaffen wir uns Inseln der Ruhe, die wir gerade wegen der ständigen Erreichbarkeit, der Entgrenzung und der geforderten Flexibilität unbedingt brauchen.
Immer wieder im Alltag. Und im Urlaub erst recht.
Diese leisen Momente, in denen wir ganz im Hier und Jetzt und für den Rest der Welt unerreichbar sind, sind ein neuer Luxus geworden.
Wenn wir alle Stecker ziehen, laden wir unseren eigenen Akku wieder auf.
Viel Spaß beim Abschalten.

Digital Detox im Urlaub: Das Thema digitale Balance ist Bestandteil meines Achtsamkeitskurses auf Sylt. Du erfährst Hintergründe zum digitalen Nutzungsverhalten, verstehst das Phänomen der Anziehung moderner Medien und erhältst wertvolle Impulse für eine neue Balance von analog und digital.
Das Seminar ist eine Einladung, die modernen Medien weniger zu nutzen als im Alltag und diese zu selbstgewählten Zeitpunkten einzuschalten. Wie oft und wann das geschieht, ist liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden.

Schön, dass du da bist

Hallo, ich bin Johanna.
In meinen Seminaren, Büchern und auf meinem Blog findest du Ideen, wie du in unserer komplexen und schnelllebigen Zeit ein bewusstes Leben führen kannst, dich auf dich besinnst und darauf, was im Leben wirklich wichtig ist.

Ich freue mich, wenn ich dich durch meine Impulse unterstützen kann.

 Mehr über mich »

Auszeit auf Sylt

Im Seminar erhältst du Impulse und einfach umsetzbare Werkzeuge für deinen individuellen Schlüssel zur Veränderung, um den Alltag entschleunigt, selbstbestimmt und positiv zu gestalten.

Zum Seminar »

BÜCHER

Voriger
Nächster

In meinen Büchern kannst du verreisen, ankommen und dich auf das Wesentliche besinnen.

Zu meinen Büchern »

Folge mir auf Social media oder über meinen Newsletter

Schön, dass du da bist

Hallo, ich bin Johanna.
In meinen Seminaren, Workshops, Büchern und auf meinem Blog findest du Ideen, wie du in unserer komplexen und schnelllebigen Zeit ein bewusstes Leben führen kannst, dich auf dich besinnst und darauf, was im Leben wirklich wichtig ist.

Ich freue mich, wenn ich dich durch meine Impulse unterstützen kann.

 Mehr über mich »

Weitere
Artikel

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.